Nach oben

logo
Sie sind hier:  Startseite / Artikel / Allgemein

Über die Implementierung eines Expertengremiums

Seit sechs Jahren besteht der gemeinnützige Dachverband HSA. 17 Mitgliedsvereine bundesweit sind dieser Föderation angegliedert.

Wie ist sie strukturiert?


Die HSA fungiert als Dachverband für ihre 17 Mitgliedsvereine. Der Vorstand besteht aus 15 gewählten Delegierten aus diesen Vereinen. Der HSA-Vorstand hält die Fäden und Kontakte zusammen. Er entwirft eines Jahresplan mit Aktionen wie Vorträge, Sportveranstaltungen und Hage (Kulturabend mit Musik und Tanz). Im Rotationsprinzip führen die Mitgliedsvereine diese aus. Der Vorstand unterstützt sie organisatorisch.

Dem Head der HSA obliegt außerdem der Part der Öffentlichkeitsarbeit und politischer Interaktion. Er bildet und pflegt Netzwerke zu anderen Organisationen, Politikern und strategisch wichtigen Persönlichkeiten. Je nach Brisanz werden, neben einer regen Korrespondenz mit Medien und Politikern, Aktionen wie Protestmärsche, Spendenaufrufe oder Bündnisse initiiert.
Vor allem im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und politischer Interaktion sind die Anforderungen gewachsen. So entstand die Idee, aber auch die Notwendigkeit, neue Mitglieder und Förderer mit entsprechendem Know-how für die Ziele und Arbeit der HSA zu gewinnen.
Der Dachverband möchte sich dem Wandel der Zeit anpassen und seine Strukturen entsprechend anpassen. So sind neue Köpfe, Ideen und Kompetenzfelder für eine ehrenamtliche Organisation wie die HSA unerlässlich. 
Einer der Eckpunkte einer neuen Struktur ist der Expertenbeirat.


Was versteht man darunter?

 


Die Vision der HSA ist es eine Art Expertenrat aus der Suryoye-Bildungselite zu konstituieren, um Projekte systematischer und professioneller zu realisieren, die dem Gemeinwohl der Suryoye gelten. Dafür wurden im Februar mehr als ein Dutzend aramäische/assyrische Akademiker und Engagierte zu einem "HSA-Meet-and-Greet" nach Bad Vilbel eingeladen.


Die Teilnehmer wurden seither als Experten bezeichnet, da jeder von ihnen seine Stärken in einem bestimmten Metier hat und die HSA damit unterstützen könnte. Es kamen mehr als ein Dutzend aramäische/assyrische Akademiker und Manager zu diesem ersten HSA-Treffen nach Bad Vilbel. Die geladenen Gäste machten viele konstruktive Vorschläge, die bei einem weiteren Treffen vertieft werden sollen. Das nächste Treffen fand dann im Mai in Würzburg statt. Der Verein in Würzburg und sein Kopf Syrian empfing den Dachverband herzlich und es wurde gemeinsam mit den Experten über mögliche neue oder modifizierte Strukturen der HSA debattiert. Die Anwesenden erarbeiten kurz-, mittel- und langfristige Ziele.


    

Bei einem dritten Treffen in Wiesbaden im Juli mit über einem Dutzend Experten wurde es bereits konkreter und es ging um die Ausgestaltung eines Expertenbeirates und die notwendigen Umstrukturierungen für eine erfolgreiche HSA-Arbeit. Dazu stellten die Experten Tommas Kaplan und Aydin Sait jeweils eine mögliche überarbeitete Orga-Struktur vor.  Das Instrument für die weitere Erarbeitung dieses Themas und weiterer soll fortan eine AG sein - darauf einigten sich die Anwesenden. Folgende AGs wurden formuliert (und sie jeweils den Interessen und Stärken der Anwesenden und des HSA-Vorstandes zugeordnet):

AGs

AG Struktur & Finanzen
AG Frauen- und Jugendarbeit & Bildung(sreisen)
AG Geschichte (Seyfo) & Kultur
AG Web
AG Außen, Innen- und Minderheitenpolitik (Politik, Nah-Ost, NGOs)
AG Volkszählung/Namensgebung
AG Fördergelder/Sponsoring
AG Medien, TV, Radio und weitere.

Das Entstehen und die Entwicklung des Expertengremiums kann nur im Rahmen eines Verständigungsprozesses erfolgen, deswegen sind Diskussionen und die Vorstellung verschiedener Konzepte nötig. Die HSA will die verschiedenen Kräfte und Charaktere bündeln, Menschen über alle Namensstreitigkeiten hinweg integrieren und nicht ausgrenzen. Sie möchte dieses Expertengremium kontinuierlich erweitern mit Menschen, die ihre Geisteshaltung teilt und die motiviert sind für die Suryoye in den Feldern zu arbeiten, die sie interessieren.

Der Dachverband bietet eine offene, ehrliche und fortschrittsorientierte Plattform für gemeinsames zielorientiertes und professionelles Arbeiten. Über die weitere Entwicklung wird berichtet.


Kontakt: suryoyedeutschland@yahoo.de

 

Geschrieben von: HSA am 02.12.2013





  

 

 Einloggen


  Passwort vergessen


Kalender
<< Mai 2024 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  29  30 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31  1  2
Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 26
Suche
Drucken | Föderation Suryoye Deutschland - HSA | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen